Lehrstuhl für Werkstoffkunde (WKK)

Metallische Leichtbauwerkstoffe

Die Lehrveranstaltung geht über ein Semester und hat den Umfang von 2 Semesterwochenstunden.


Inhalte

Die Vorlesung „Metallische Leichtbauwerkstoffe“ adressiert zunächst die Treiber für werkstofflichen Leichtbau mit metallischen Werkstoffen, insbesondere die wichtigsten Leichtbaulegierungen, d.h. auf Al-, Ti-, und Mg-Basis. Ferner werden spezifische Werkstoffkonzepte, wie die metallischen Schäume, Verbundwerkstoffe mit metallischer Matrix sowie Faser-Metall-Laminate diskutiert. Auf Basis von Materialindizes für Leichtbaukonstruktionen werden aktuelle Anwendungsbeispiele im Laufe der Vorlesung motiviert und erläutert. Konkret gliedert sich die Vorlesung in folgende Bereiche:

Bedeutung von Leichtmetallen, Leichtbaustrategien und Auswahlkriterien, Aluminium und Aluminiumlegierungen, Titan und Titanlegierungen, Magnesium und Magnesiumlegierungen, Leichtbau mit Stählen, Metallische Schäume, Metallische Verbundwerkstoffe, Faser-Metall-Laminate


Literatur

H.P. Degischer (Hrsg.), S. Lüftl (Hrsg.): Leichtbau - Prinzipien, Werkstoffauswahl und Fertigungsvarianten; Wiley-VCH Verlag, Weinheim, 2009
B. Klein: Leichtbau-Konstruktion - Berechnungsgrundlagen und Gestaltung; 10. Auflage, Springer Vieweg, Wiesbaden, 2013.
H.E. Friedrich (Hrsg.): Leichtbau in der Fahrzeugtechnik; Springer Vieweg, Wiesbaden, 2013.
F. Henning (Hrsg.), E. Moeller (Hrsg.): Handbuch Leichtbau - Methoden, Werkstoffe, Fertigung; Carl Hanser Verlag, München, 2011.
E. Moeller, Handbuch Konstruktionswerkstoffe: Auswahl, Eigenschaften, Anwendung; 1. Auflage; Carl Hanser Verlag, 2007
F. Ostermann: Anwendungstechnologie Aluminium; 3. Auflage, Springer Vieweg, Wiesbaden, 2014
M. Peters (Hrsg.), C. Leyens (Hrsg.): Titan und Titanlegierungen; 3. Auflage, Wiley-VCH Verlag, Weinheim, 2002
H.E. Friedrich, B.L. Mordike: Magnesium Technology - Metallurgy, Design Data and Applications; Springer Berlin Heidelberg, 2006


Zum Seitenanfang