Anwendungszentrum für additive Fertigung

Anwendungszentrum für Additive Fertigung

Das Anwendungszentrum für additive Fertigung (AAF) wurde 2020 als Teil des Lehrstuhls für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation (FBK) der Technischen Universität Kaiserslautern gegründet. Die Förderung des AAF stammt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Rheinland-Pfalz. Den Kern des Anwendungszentrums bildet eine neuartige Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißanlage, die Additive Fertigung bei deutlich gesteigerten Aufbauraten ermöglicht. Das AAF steht neben seinen Aufgaben in der Forschung interessierten Unternehmen als Ansprechpartner für sämtliche Themen der additiven Fertigung zur Verfügung.

 



gefördert durch:

 

 

Zum Seitenanfang