Lehrstuhl für Werkstoffkunde (WKK)

Einfluss verformungsinduzierter Martensitbildung auf die mechanischen Eigenschaften metastabiler Austenite (SFB 926, Teilprojekt B05/03)

Ziel des Teilprojekts ist die Steigerung der Ermüdungs- und Verschleißfestigkeit von metastabilen austenitischen Cr-Ni-Stählen durch gezielte Erzeugung von Oberflächenmorphologien mittels Partikelstrukturierung und ultraschallgestützter Strukturierung. Neben der Randschichtverfestigung und dem Eigenspannungszustand werden mikrostrukturelle Parameter wie Volumenanteil, Dicke und Verteilung des Martensits mit licht-, elektronenmikroskopischen und röntgenografischen Methoden quantitativ ermittelt und ihre Auswirkung auf das Ermüdungs- und Verschleißverhalten durch magnetische Messmethoden bewertet. Darüber hinaus sollen Oberflächenerzeugungs-Morphologie-Eigenschafts-Beziehungen (OMEB) für metastabile austenitische Cr-Ni-Stähle erstellt werden.

Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 926 „Bauteiloberflächen“ gefördert.

Zum Seitenanfang