Lehrstuhl für Werkstoffkunde (WKK)

FAM²short

Die Gruppe FAM²short (Fatigue behavior of Additively Manufactured Metals and short-time procedures) beschäftigt sich mit der Analyse der Ermüdungseigenschaften additiv gefertigter metallischer Werkstoffstrukturen. Hierzu werden effiziente, auf dem Verformungsverhalten und physikalischen Messgrößen basierende, Kurzzeitmethoden, wie z. B. PhyBaLLIT (Physikalisch Basierte Lebensdauerberechnung), verwendet. Darüber hinaus werden diese Methoden stetig weiterentwickelt und auch zur Charakterisierung konventionell hergestellter Metalle (z. B. Eisenbasis- und Leichtbauwerkstoffe) genutzt. Die hierbei eingesetzten Messverfahren sind teilweise geometrieinvariant und können zur Analyse des Ermüdungsverhaltens bei komplexen Beanspruchungen verwendet werden. Somit eignen sie sich zur Anwendung bei Bauteilen und folglich zur Generierung von Eingangsdaten des Condition-Monitorings. Einen besonderen Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe im Kontext der Kurzzeitverfahren ist ferner die PhyBaLCHT-Methodik, welche eine gezielte Analyse der zyklischen Werkstoffeigenschaften unter Verwendung von instrumentierten zyklischen Eindringprüfungen ermöglicht.

Auskünfte erteilen:

Dr.-Ing. Bastian Blinn

E-Mail: blinn[at]mv.uni-kl.de

Zum Seitenanfang