Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik (TVT)

Prozess- und Anlagensicherheit

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schmidt

Inhalt

Sind technische Anlagen wirklich sicher? Chemiereaktoren, Tanklager, petrochemische Anlagen, Gashochdruckleitungen etc. bergen Risiken – die werden in der Industrie systematisch untersucht, um mehrere Barrieren an sicherheitstechnischen Maßnahmen festzulegen. Die Anzahl und Qualität solcher Maßnahmen wird von den möglichen Auswirkungen bei einem Störfall bestimmt. Wie macht man solche Anlagen wirklich sicher? Das ist Inhalt der Vorlesung!
Die Vorlesung wird in 5 Blöcken gehalten mit folgenden Themen:

  • Störfälle und ihre Ursachen
  • Risikomanagement
  • Gefahrstoffe und gefährliche chemische Reaktionen
  • Moderne Absicherungskonzepte (Modellgestützte Schutzeinrichtungen und End-of-Pipe Technology)
  • Rückhaltesysteme für Notentlastungen von Reaktoren
  • Freisetzung und Ausbreitung von Gefahrstoffen
  • Explosionsschutz und Elektrostatik

Am Ende der Vorlesung findet eine Exkursion in eine Chemieanlage statt. Zudem ist ein Pflichtpraktikum zu absolvieren.

Termine

Vorlesungstemine: 

    • Fr, 22.11.19 (14:00 - 17:00 Uhr)
    • Fr, 29.11.19 (14:00 - 17:00 Uhr)
    • Fr, 06.12.19 (14:00 - 17:00 Uhr)
    • Fr, 13.12.19 (14:00 - 17:00 Uhr)

    Raum: 44-365

    Pflichtpraktikum: 24.01.2020

    Exkursion: 31.01.2020 (BASF SE, Ludwigshafen)


    Übungen zur Vertiefung des Vorlesungsstoffes:

    Prüfung: mündliche Prüfung nach Vereinbarung, Anmeldung im Sekretariat TVT (44/477)

    Zielgruppe:

    Idealerweise sind die Teilnehmer im Masterstudiengang Verfahrenstechnik oder besitzen Grundkenntnisse in Verfahrenstechnik.

    Weitere Informationen

    • Anzahl der ECTS Credits: 4
    Zum Seitenanfang