Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Masterstudiengang Produktionstechnik

Infos zum Studiengang

Der Masterstudiengang Produktionstechnik vermittelt breit angelegte Kenntnisse für die Planung und den Betrieb von Produktionsanlagen.  Die Studierenden vertiefen ihre Fähigkeiten, theoretische Kenntnisse für die Analyse und Lösung technischer und betriebswirtschaftlicher Probleme in Industrie und Forschung selbstständig anzuwenden. Die hohe Bedeutung und technologische Dynamik der Produktionsprozesse (Industrie 4.0) führt zu hervorragenden Arbeitsmarktperspektiven für die Absolventinnen und Absolventen in einem breiten Branchenspektrum von Maschinenbau und Fahrzeugtechnik bis hin zu Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik oder Beratung. Der Abschluss berechtigt zur Promotion.

Die Pflichtmodule

  • Systeme der Produktion,
  • Gestaltung fertigungstechnischer Prozesse,
  • Optische Messtechnik,
  • Physikalische Messverfahren,
  • Oberflächentechnologie,
  • Automatisierungstechnik,
  • Qualitätsmanagement,
  • Labor Fertigungstechnik

bringen insgesamt 33 Leistungspunkte. Weitere 15 Leistungspunkte werden in Wahlpflichtmodulen gesammelt, davon 9 Leistungspunkte aus einer speziell dem Studiengang angepassten Auswahl. Mit der Projektarbeit (12 LP) und der Masterarbeit (30 LP) können die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten unter Beweis gestellt werden.

Eckdaten

Abschluss:M.Sc.
Regelstudienzeit:3 Sem.
Studienbeginn:WS/SS
Sprache:Deutsch
Zeitaufwand:Vollzeit

Zulassungsbeschränkung:

keine

Zugangsvoraussetzung:

Bachelorabschluss in Maschinenbau oder vergleichbarer Abschluss,

deutsche Sprachkenntnisse

Bewerbungsfrist:

Wintersemester: 31.08. Sommersemester: 28.02.

Studiengangleiter

Zum Seitenanfang