Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Masterstudiengang Lehramt Metalltechnik

Infos zum Studiengang

Im Fach Metalltechnik geht es sowohl um den Erwerb solider Fachkenntnisse als auch um die Entwicklung der im Lehrberuf erforderlichen didaktischen und fachdidaktischen Fähigkeiten. Wesentlichen Anteil an der fachdidaktischen Ausbildung haben schulpraktische Anteile, die bereits im Bachelorstudium frühzeitig beginnen. Einblicke in die Arbeitswelt werden durch ein in den Studienverlauf integriertes Betriebsprojekt gewonnen. Studienvoraussetzung ist ein sechswöchiges Vorpraktikum in der Industrie.

Die Lehramtsstudiengänge bestehen aus einem Bachelor- und einem Masterstudiengang. Der sechssemestrige Bachelor of Education (B.Ed.) qualifiziert noch nicht für den Schuldienst. Im Verlaufe des Bachelorstudiums musst Du nach dem vierten Semester die endgültige Entscheidung für eine Schulart (LAG, LAR+, LABBS) treffen, bis dahin findet das Studium schulartübergreifend statt.

Auf dem B.Ed. bauen die lehramtsspezifischen Masterstudiengänge mit einer unterschiedlichen Dauer auf. Der Master of Education (M.Ed.) in den Studiengängen LAG und LABBS umfasst vier, im Studiengang LAR+ drei Semester. Nach erfolgreichem Abschluss des M.Ed. wird das „Erste Staatsexamen“ erhalten. Dieses bildet die Voraussetzung für den Einstieg in den Vorbereitungsdienst und die Erlangung des Zweiten Staatsexamens.

Die für das Studium maßgebenden Curricularen Standards garantieren dabei den hohen fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Standard. Im Rahmen beider Studiengänge werden studienbegleitend in den vorlesungsfreien Zeiten insgesamt vier Schulpraktika absolviert (http://schulpraktika.rlp.de/).

Eckdaten

Abschluss:Master (M.Ed.)
Regelstudienzeit:4 Semester
Studienbeginn:WS/SS
Sprache:Deutsch
Zeitaufwand:Vollzeit

Zulassungsbeschränkung:

keine

Zugangsvoraussetzung:

Abitur oder gleichwertige HZB,

deutsche Sprachkenntnisse

Bewerbungsfrist:

Wintersemester: 31.08.

Sommersemester: 28.02.

Studiengangleiter

Zum Seitenanfang