Lehrstuhl für Strömungsmechanik und Strömungsmaschinen (SAM)

Technologie

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten sollen für die Entwicklung der nachfolgend aufgelisteten technologischen Aufgaben angewendet werden:

  • Entwicklung neuer Hydrauliken, die energieeffizienter arbeiten und/oder wirtschaftlicher herzustellen bzw. kostengünstiger im Betrieb sind sowie längere Lebensdauer besitzen.
  • Entwicklung von Hydrauliken, die viskose- und hochviskose Medien fördern.
  • Entwicklung von Rührer und Mischer, die effizienter arbeiten und sind.
  • Entwicklung von Messtechniken zur Ermittelung von Stoffeigenschaften von Medien mit nicht-newton’schen Charakter unter Berücksichtigung praktischer Gegebenheiten.
  • Entwicklung von schallreduzierenden Maßnahmen in radialen, halbaxialen und axialen Kreiselpumpen sowie in Seitenkanalpumpen.
  • Entwicklung neuer Regelungsverfahren von Kreiselpumpen unter Ausnutzung mechatronischer Komponenten. Es sollen die klassischen Regelungsverfahren (Drehzahl-, Laufschaufel-, Vordrall- und ggf. Drosselregelung) so mit einer Mechatronik kombiniert werden, dass die Kreiselpumpe abhängig vom Betriebspunkt energieeffizient, betriebssicher und wirtschaftlich arbeitet.
  • Entwicklung kleinerer und damit kostengünstigerer Einlaufkammern für Kraftwerke.
  • Entwicklung von verbesserten Auslegungs- und CAx-Verfahren für radiale, halbaxiale und axiale Kreiselpumpen.
  • Entwicklung von Berechnungsverfahren für die Vakuumpumpen und Vakuumtechnik.
  • Entwicklung von Monitorverfahren für Kreiselpumpen und Kreiselpumpensystemen.

 

 

 

Zum Seitenanfang