Lehrstuhl für Strömungsmechanik und Strömungsmaschinen (SAM)

Stationäre Gasturbinen – Auslegungsmethodik und Entwicklungstrends

Dr.-Ing. habil. Alexander Wiedermann

Termine

Vorlesung: Fr  13:00 - 17:15
Raum: 49-204

Inhalt

Obwohl das Funktionsprinzip der Gasturbinen bereits im 18. Jahrhundert angedacht wurde, konnten sie erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts aufgrund der raschen Entwicklung von theoretischen Auslegungsverfahren in allen Disziplinen, Material- und Kühlverfahren zu ihrer jetzigen Reife gelangen. Neben den Gasturbinen für die Antriebstechnik haben sie nunmehr aufgrund der erreichten Leistungsdichte als stationäre Gasturbinen ihren festen Platz in der Energieerzeugung und für den Antrieb von Arbeitsmaschinen eingenommen. Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Entwicklung, Bauarten, Auslegungsmethoden sowie einen Ausblick auf Entwicklungstrends und ihr Anwendungspotential in den von den Klimaschutzzielen beeinflussten Anforderungen auf die Primärstromerzeugung.

Literatur

  • Lechner, C.; Seume, J.: Stationäre Gasturbinen, 2. Auflage. Springer 2010 (ISBN 978-3-540-92787-7, e-ISBN 978-3-540-92788-4
  • Vorlesungsskripte Thermische Strömungsmaschinen (TU Kaiserslautern)
  • div. Zeitschriftenartikel und Tagungsbeiträge (werden den Hörern zur Verfügung gestellt)

Weitere Informationen

 

 

 

Zum Seitenanfang