Lehrstuhl für Strömungsmechanik und Strömungsmaschinen (SAM)


Alle Prüfstände sind nach neuestem Stand der Technik instrumentiert und mit rechnerunterstützter Leittechnik ausgerüstet.


weitere Versuchseinrichtungen:

  • Unterschallwindkanal ( Messquerschnittsfläche A = 0,8 m x 1,2 m; Max. Blasgeschwindigkeit v = 52 m/s; Antriebsleistung (Drehzahl regelbar) P = 110 kW
    6-Komponentenwaage
    3d-rechnergesteuerte Traversiervorrichtung
  • Vakuumanlage (Leistungsbereich Δp = - 0,9 bar; P = 5kW)
  • Offene Armaturenmessstrecke DN 300 für Luft und Wasser (Druckbehälter 68 m3)
  • Offenes Wassergerinne (A = 0,7 m x 1 m; V = 1.600 m3/h, P = 70 kW)
  • Refexionsarmer Schallmessraum ( V = 5m x 4m x 3m; untere Grenzfrequenz 125 Hz)
  • Hallraum (V= 200 m3)
  • Strömungsmesstechnik incl. Hitzdrahtanemometrie
  • Mess- und Analysetechnik für Akustik und Schwingungen
  • Laservibrometer

 

 

 

Rechner- und Softwareausstattung:

Der Lehrstuhl verfügt über die genannte Hard- und Softwareausstattung und entsprechende Expertise in der Anwendung.

  • Leistungsstarke Workstations und Anbindung an verschiedene Rechencluster
  • Verschiedene CAD Programme: u.a. UNIGRAPHICS NX6, Pro/ENGINEER
  • Programme zur Messwerterfassung und Steuerung bzw. Regelung: LabVIEW und MATLAB
  • Softwarepakete zur Strömungsberechnung: ANSYS Fluent und ANSYS CFX
  • Softwarepakete zur strukturmechanischen Berechnung: PATRAN, NASTRAN und ANSYS
  • Selbstentwickelte und kommerzielle Programme zur hydraulischen bzw. aerodynamischen Auslegung von Strömungsmaschninen

 

 

 

Zum Seitenanfang