Lehrstuhl für Mikrofluidmechanik

Mathematische Methoden für Strömungen über strukturierte Oberflächen

Es existieren bestimmte mathematische Rechenmethoden, welche sich besonders gut für die Berechnung von Strömungen über mikrostrukturierte Oberflächen eigenen. Mit diesen können auch für komplexe Oberflächen noch analytische Lösungen erreicht werden, so dass physikalische Zusammenhänge, wie z.B. der Einfluss der Oberflächengeometrie, direkt sichtbar werden und aufwändige numerische Simulationen vermieden werden. In der Vergangenheit wurden diese Methoden für die Berechnung von zweidimensional strukturierten Oberflächen, d.h. gerillten Oberflächen, verwendet. Diese Arbeit soll sich mit der Übertragung dieser Methoden auf anwerndungsnähere, dreidimensional strukturierte Oberflächen beschäftigen. Die Aufgaben können dem Umfang der Arbeit angepasst werden, z.B.

a) Berechnung von Strömungen über strukturierte Oberflächen mit Hilfe von komplexer Analysis (Diplom-/Masterarbeit)

b) Test der Anwendbarkeit eine Rechenmethode für 2D-strukturierte Oberflächen auf 3D-strukturierte Oberflächen (Studien-/Bachelorarbeit)

Voraussetzung ist Interesse an händischem Rechnen und die Motivation, eine alte Rechentechnik auf moderne Anwendungen zu übertragen. Die Arbeit ist auch geeignet für Physiker oder Mathematiker mit Interesse an ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen.

 

 

Kontakt

Jun.-Prof. Clarissa Schönecker

schoenecker(at)mv.uni-kl.de 

Zum Seitenanfang