Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Bruchmechanik

Kurzbeschreibung

Die Vorlesung Bruchmechanik beschäftigt sich mit den Ursachen, den Erscheinungsformen und der Bewertung des Bruchs in homogenen Materialien. Ausgehend von einem idealisierten Rissmodell werden die Rissspitzenfelder für ein linearelastisches Werkstoffverhalten bestimmt und darauf aufbauend die Intensitätskonzepte abgeleitet. Durch Energiebilanzen werden weitere Bruchkriterien entwickelt, welche zu wegunabhängigen Integralen führen. Im zweiten Teil der Vorlesung wird die Anwendung der Bruchmechanik utner der Berücksichtigung von plastischem und viskosem Materialverhalten (Fliessbruchmechanik, Kriechbruchmechanik) besprochen. Die Vorlesung schliesst mit einer kurzen Vorstellung der Schädigungsmechanik. Neben der Theorie werden auch numerische und experimentelle Aspekte behandelt.


Themen

  • Ursachen und Erscheinungsformen des Bruchs
  • Lineare Bruchmechanik (LBM)
  • Energiekriterien / J-Integral
  • Fliessbruchmechanik (FBM)
  • Kriechbruchmechanik (KBM)

Voraussetzungen

  • Grundvorlesungen der Technischen Mechanik, Kontinuumsmechanik