Laboratory of Reaction and Fluid Process Engineering

Wärmeübertragung

Herausforderungen:

Das LRF beschäftigt sich intensiv mit der Forschung an Polymerwärmeübertragern. Entgegen der gängigen Metallwerkstoffe kommen dabei Hochleistungskunststoffe wie zum Beispiel PEEK in den Wärmeübertragern zum Einsatz.

Polymerwärmeübertrager zeigen vor allem bei Stoffsystemen die affin für Ablagerungen sind bessere Resistenz gegen das ungewollte Anhaften von Partikeln. Die Partikel verringern die Wärmeleitfähigkeit des Wärmeübertragers, sodass diese größer dimensioniert oder in kürzeren Zeitabständen gewartet werden müssen. Dieses sogenannte Fouling entsteht in vielen chemischen Prozessen unter anderem bei

- Meerwasserentsalzung

- Erhitzung von Milchprodukten

- Polymerisationsprozessen

- Kühlungsprozessen mit Flusswasser

- Erwärmung von Raffenerieprodukten

Aufgrund der geringeren Leitfähigkeit von Kunststoffen gegenüber Metallen müssen die Polymerwärmeübertrager in der Lage sein die Foulingbildung gering zu halten und die Reinigung der Oberfläche zu erleichtern um einen ökologischen und wirtschaftlichen Nutzen zu bringen.

 

Ziele:

Ziel der Forschung ist die Identifikation von geeigneten Polymermaterialien für die jeweiligen Foulingproblematiken und Stoffsysteme. Insbesondere soll es möglich sein

- Voraussagen zur Verwendbarkeit von Polymerwärmeübertrager für nicht gemessene Foulingsysteme zu treffen

- Foulingparametern in einem standardisierten Verfahren zu bestimmen

- Die Datenauswertung und -verdichtung zu vereinheitlichen

Betreuende(r) Mitarbeiter/in (für Kontakt)

Projekte

SAMARA

Weiterlesen
Zum Seitenanfang