Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Dienstleistungen

Der Lehrstuhl für Konstruktion im Maschinen- und Apparatebau bietet Partnern aus For­schung und der Industrie umfassende Möglichkeiten der Zusammenarbeit und stellt seine Kom­pe­tenzen und seine Ausstattung gerne in Projekten zur Verfügung.

Einen Auszug unseres Dienstleistungsangebotes ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

  • Optimierung vorhandener Konstruktionen mit Hilfe wissenschaftlicher Konstruktionsmethoden
  • Konstruktion von Bauteilen und Baugruppe
  • Unterstützung im Produktentwicklungsprozess (Prozessanalyse, Prozessoptimierung, Standardisierung und Modularisierung von Produkten, Rationalisierung)
  • Teilnahme an bzw. Moderation von Ideenfindungsworkshops, wie Brainstorming oder Delphi-Methode

  • Simulation dynamischer Vorgänge bei mechanischen bzw. hydraulischen Systemen mit Hilfe der Mehrkörpersimulation (MKS) bzw. Hydrauliksystemsimulation (HSS)
  • Festigkeitsnachweise, u.a. nach FKM-Richtlinie, mit Hilfe der Finite Elemente Methode (FEM)
  • Fluidsimulationen mit Hilfe der Computational Fluid Dynamics (CFD) Simulation
  • Simulation Hydro-Mechanischer Systeme, Mehrkörpersimulation mit elastischen Strukturen, Fluid-Struktur-Kopplung

  • Festigkeits- und Schwingungsprüfungen an mehrachsialen servohydraulischen Schwingungsprüfständen
  • Druckprüfungen an Rohrleitungsbauteilen und Apparaten
  • Verschleiß- und Funktionsprüfung von Bauteilen, wie z.B. Dämpfern
  • Schneiden von Materialien und Oberflächenbearbeitung von Werkstücken mit Hochdruckwasserstrahlanlagen mit bis zu 6000 bar Wasserdruck
  • Fahrdynamikmessungen an z.B. Nutz-/Schienenfahrzeugen sowie Fördereinrichtungen im Feld
  • Entwicklung kunden-/aufgabenspezifischer Prüfstande und Durchführung von Messungen

  • Erstellen von Lastenheften und technischen Spezifikationen
  • Datenbankrecherchen zum Stand der Technik, Patentrecherchen
  • Erstellung von Gutachten
  • Beratung bei Technischen Problemen
  • Schulungen und Seminare zu den Themen "Fahrzeugtechnik" und "Konstruktionsmethodik

Die am KIMA eingesetzte Software ist i.d.R. kommerziell oder als Freeware erhältlich, wird aber, bei Bedarf, durch selbst erstellte Unterprogramme ergänzt bzw. erweitert.

Vorhandene Simulationssoftware:

  • Allgemeine Simulationen: MATLAB
  • MKS: ADAMS, SIMPACK, CAR MAKER
  • FEM: ANSYS, ABAQUS, HYPERWORKS, Stabwerksprogramme
  • HSS: AMESIM
  • CFD: FLUENT
  • Fluid-Strukturkopplung: MPCCI
  • ...