Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Juliane Brandt und Anita Hohn sind als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen in der Arbeitsgruppe Werkstoff- und Oberflächentechnik Kaiserslautern tätig. Seit Mai 2015 haben sie das Amt der Gleichstellungsbeauftragten des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FB MV) inne. Dadurch haben sie zum einen eine beratende Funktion gegenüber dem FB MV, wenn es um Möglichkeiten der Frauenförderung (z.B.in Berufungsverfahren) geht. Darüber hinaus sind Frau Dr. Brandt und Frau Hohn aber auch Ansprechpartnerinnen für Belange von Studierenden und wissenschaftlichen Angestellten, die Gleichstellung und Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie betreffen.

Nicht nur von gesellschaftlicher Seite, sondern auch seitens der Geldgeber wird der Ruf nach Frauen in wissenschaftlichen Teams immer lauter. Dabei ist es wichtig, frühzeitig qualifizierte Frauen zu fördern und für die TU Kaiserslautern zu gewinnen. Ein Ziel ist es auch, die Frauen nach dem Studium für eine wissenschaftliche Laufbahn zu motivieren und damit langfristig den Anteil an Professorinnen zu erhöhen. Frau Dr. Brandt und Frau Hohn unterstützen den Fachbereich mit ihrer Arbeit, um dessen Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu stärken.

Dr.-Ing. Juliane Brandt
Gebäude 58/Raum 482
Email: juliane.brandt[at]mv.uni-kl.de

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Anita Hohn
Gebäude 58/Raum 470
Email: anita.hohn[at]mv.uni-kl.de