Lehrgebiet für Bioverfahrenstechnik (BioVT)

Bioverfahrenstechnik II Labor (86-441)

Die Veranstaltung findet im Wintersemester 2022/23 als Blockveranstaltung vom 06. - 10. Februar 2023 statt! Die Teilnahme an der Vorbesprechung (noch nicht terminiert) ist Voraussetzung zur Teilnahme!

Den Studierenden sollen Verfahren vorgestellt werden, in denen immobilisierte Biokatalysatoren und Mikroorganismen eingesetzt werden. Insbesondere soll dabei auf die Optimierung von nicht-linearen Problemen eingegangen werden. Die erzielten Ergebnisse sollen anhand von Prozesssimulationen überprüft werden. Die Studierenden sollen so in die Lage versetzt werden, eigenständige Prozessbewertungen vorzunehmen.

Kontakt
Dozent:Prof. Dr. rer. nat. Roland Ulber
Weitere Mitarbeiter:Wissenschaftliche Mitarbeitende

Weitere Informationen

  • Anzahl der SWS: 3 Labor
  • Anzahl der ECTS Credits: 3
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Kennung: 86-441
  • Leistungspunkte: 3

Termine

Die Veranstaltung findet als 1-wöchige Blockveranstaltung statt (06. - 10. Februar 2023, ganztägig). Die genaue Planung erfolgt im Rahmen der Vorbesprechung. Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Labor. Termine für das Wintersemester 2022/2023:

TagUhrzeitRaumArt
noch nicht terminiert14:30-15:00voraus. 49-501Vorbesprechung
06.02.2308:00-09:00voraus. 49-501Antestate
06.-10.02.2309:00-17:00Labore der BioVTLaborversuche

Literatur

  • Volker C. Hass, Ralf Pörtner; Praxis der Bioprozesstechnik mit virtuellem Praktikum; Spektrum Akademischer Verlag, ISBN 978-3-827-41795-4
  • Horst Chmiel; Bioprozesstechnik, Einführung in die Bioverfahrenstechnik; Elsevier GmbH, Spektrum Akademischer Verlag, 3. Auflage ISBN 978-3-827-42476-1
  • Winfried Storhas; Bioverfahrensentwicklung; WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, ISBN 3-527-28866-X (125,00 €) - neue Auflage für 2012 angekündigt
  • Hier finden sie ein Lernvideo zur Einführung in SuperPro Designer. Um sich das Video anschauen zu können benötigen sie einen Account bei Panopto

Hinweis: Die Vorlesungsunterlagen finden Sie im entsprechenden  OpenOLAT-Kurs.

Zum Seitenanfang