Lehrgebiet für Bioverfahrenstechnik (BioVT)

Entwicklung eines Smartphone-Analysensystems zur Prozesskontrolle in der Weinproduktion und in der biotechnologischen Industrie

Mit dem Projekt "Entwicklung eines Smartphone-Analysensystems zur Prozesskontrolle in der Weinproduktion und in der biotechnologischen Industrie" fördert die AiF die Weiterentwicklung des Smartphotometers der BioVT. Zusammen mit dem Weincampus in Neustadt a. d. W. kann nun in den nächsten drei Jahren ein praxistaugliches System entwickelt werden.

Mit rund 9 Mio. hL produziertem Wein pro Jahr zählt Deutschland zu den 10 größten Weinbaunationen weltweit. Der Umsatz der deutschen Weinindustrie betrug für die im Inland produzierten Weine 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2015 (Deutsches Weininstitut, 2016). Als Besonderheit der deutschen Weinwirtschaft gelten die große Produktvielfalt und die große Anzahl kleiner Weingüter. Obwohl die Betriebszahlen rückläufig sind, bewirtschafteten im Jahr 2015 immer noch 43.400 Weinbaubetriebe die 102.000 ha Rebfläche in Deutschland (Deutsches Weininstitut, 2016). Damit sind die deutschen Weinbaubetriebe im Schnitt 50-mal kleiner als beispielsweise in Australien oder in Kalifornien. Alle Weinbaubetriebe Deutschlands sind KMU, die keine eigenen Forschungsressourcen besitzen.

Smartphone und Tablets werden heutzutage von der Mehrheit der Bevölkerung neben der Kommunikation bereits für vielfältige Applikationen eingesetzt. Besonders hervorzuheben sind dabei die Felder der Informationsbeschaffung (Internet) und der Navigation (GPS). Diese bisher sehr fokussierte Ausrichtung auf den Einsatz mobiler Kommunikationstechnologien lässt noch großes Potenzial außer Acht, da unberücksichtigt bleibt, dass Smartphone und Tablet-PC auch als vielfältige Sensorsysteme eingesetzt werden können.

Das große Potential von Smartphones und Tablets kann durch innovative Entwicklungen im Bereich der mobilen Sensorik und Analysetechnik dazu beitragen die Prozessüberwachung in Weinbaubetrieben deutlich zu verbessern. Auf Grund der Vielfältigkeit photometrischer Analysen im Weinbau, die praktisch alle relevanten Parameter von der Hefevitalität über chemische Charakteristika bis hin zur genauen Beschreibung der Farbgebung abdecken, stellt die Entwicklung eines kostengünstigen Smartphone-Photometers eine große Chance da, die Weinqualität und damit die Wettbewerbsfähigkeit kleiner Weinbetriebe deutlich zu steigern.

 

KooperationspartnerWeincampus Neustadt a. d. W. 
StatusLaufendes Projekt
FördermittelgeberAiF (BMWi)
Förderzeitraum12/2019 - 11/2022
Fördernummer20964 N / 1
MitarbeiterInnenM.Sc. Sarah Di Nonno

Veröffentlichungen und Tagungsbeiträge

  • Derzeit noch keine Publikationen
Zum Seitenanfang